Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Foren-Übersicht

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 29 30 31 1 2 3 4
6 5 6 7 8 9 10 11
7 12 13 14 15 16 17 18
8 19 20 21 22 23 24 25
9 26 27 28 1 2 3 4

Statistik

  • Mitglieder: 152
  • Themen: 650
  • Beiträge: 11 344 (ø 5,69/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SylvesterP

Diamond

Administrator

Beiträge: 1 560

Wohnort: Tübingen

Beruf: Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. August 2013, 19:06

Diablo 3 Expansion angekündet

Diablo 3 wird bei uns glaube ich nicht in allzu guter Erinnerung gehalten. Klar, für ein paar Wochen war's gut, aber den meisten wurde es doch relativ schnell zu langweilig. Im Endgame kopfloses Farmen, 99.9% schrecklicker Loot, Upgrades für den eigenen Charakter findet man eher im Auktionshaus als beim Spielen, miese Legendaries, dazu war Inferno ein schrecklicher Krampf. Die gröbsten Schnitzer hat Blizzard inzwischen behoben, aber die meisten von uns haben es dennoch nicht mehr angefasst.

Blizzard hat nun heute auf der GamesCom das Addon für Diablo 3 vorgestellt, namens Reaper of Souls. Der Trailer ist wie immer gut gelungen, interessanter finde ich aber, wie sie das Spiel umkrempeln wollen. Das Lootsystem wird offenbar komplett geändert, Charaktere können über Paragon-Level selbst entwickelt werden (zuvor: Held levelt hoch ohne Wahlmöglichkeiten), dazu ein neuer Händler, eine neue Charakterklasse, ein neuer Akt. Und allen voran: ein neuer Lead Designer seit Januar.

Ich bin mal gespannt ob sich das Spiel damit noch zum Besseren wendet.

Thanateros

Clanmitglied

Beiträge: 181

Wohnort: Kelheim

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2013, 19:39

Hm... ich bin ja echt Mal gespannt, was sie draus machen. Ich hab Diablo 3 ja vom ersten Tag an gespielt, und wie schon in meiner Bewerbung geschrieben: Wenn ich was spiele, dann immer extrem. Dementsprechend stand ich im letzten Akt kurz vor Nightmare-Diablo, bevor der erste Patch erschien der alles bissl vereinfachte. Und ich hab auch die ganzen Änderungen an Chars mitgemacht, insbesondere was den Zauberer angeht. Worüber ich mich fürchterlich aufgeregt habe, weil sie Mal eine kompletten Talentbaum-Charakter-Abstimmung zunichte gemacht haben. Eine, die sie für "Nicht so gedacht" erachteten - obwohl jedes Kleinkind noch vor Release hätte sehen können, wie man damit leichter voran kommt.

Aber nun gut... ich habs dann irgendwann als fehlerhaftes Beta-Release abgetan. Letztens hab ich mich wieder Mal eingeloggt, und es ist schon derb, wie mittlerweile das Auktionshaus verkommen ist. Ich hoffe Mal ganz stark, dass sie sowas wie nen Item-Wipe machen. Und irgendwas mit dem Gold anstellen, sonst seh ich für die Expansion bei dem ganzen erbotteten Gold keine gute Zukunft für das AddOn. Ich habe mit 3 Neben-Accounts irgendwann auch angefangen, bissl zu botten, weil ich die Schnauze voll hatte. Das ganze ging 2 Monate lang so, und die Accounts sind immer noch nicht gebannt. Sowas stimmt mich traurig, weil ich Diablo3 eigtl. schon recht nett fand - das Endprodukt, nicht das, was sie released haben.

bin auch nicht so überzeugt davon, dass sie die Maximalstufe einfach Mal wie bei WoW um 10 Level erhöhen. Die Idee gefällt mir nicht wirklich.

Ich bin aber trotzdem Mal gespannt... wenn der Preis einigermaßen stimmt und sich das ganze nicht mit dem Release von The Elder Scrolls Online überschneidet, werd ichs vielleicht Mal anspielen. Aber die Vorfreude wie bei Diablo3 ist definitiv nicht in dem Ausmaß vorhanden.
Zitat Kollege über WCS ZvP-Match: "Wenn ICH so gut wär, würd ich noch VIEL besser spielen!"

FaveR

Clanmitglied

Beiträge: 98

Wohnort: Radolfzell, Bodensee

Beruf: Schüler ._.

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2013, 20:21

Ich werds mir jetzt auf jeden Fall nicht mehr sofort bei Release kaufen sondern erstmal 1-2 Wochen auf verschiedene Meinungen des Internets warten und dann entscheiden ob ich das kaufe oder nicht

4

Donnerstag, 22. August 2013, 09:26

Hm... ich bin ja echt Mal gespannt, was sie draus machen. Ich hab Diablo 3 ja vom ersten Tag an gespielt, und wie schon in meiner Bewerbung geschrieben: Wenn ich was spiele, dann immer extrem. Dementsprechend stand ich im letzten Akt kurz vor Nightmare-Diablo, bevor der erste Patch erschien der alles bissl vereinfachte. Und ich hab auch die ganzen Änderungen an Chars mitgemacht, insbesondere was den Zauberer angeht. Worüber ich mich fürchterlich aufgeregt habe, weil sie Mal eine kompletten Talentbaum-Charakter-Abstimmung zunichte gemacht haben. Eine, die sie für "Nicht so gedacht" erachteten - obwohl jedes Kleinkind noch vor Release hätte sehen können, wie man damit leichter voran kommt.

Aber nun gut... ich habs dann irgendwann als fehlerhaftes Beta-Release abgetan. Letztens hab ich mich wieder Mal eingeloggt, und es ist schon derb, wie mittlerweile das Auktionshaus verkommen ist. Ich hoffe Mal ganz stark, dass sie sowas wie nen Item-Wipe machen. Und irgendwas mit dem Gold anstellen, sonst seh ich für die Expansion bei dem ganzen erbotteten Gold keine gute Zukunft für das AddOn. Ich habe mit 3 Neben-Accounts irgendwann auch angefangen, bissl zu botten, weil ich die Schnauze voll hatte. Das ganze ging 2 Monate lang so, und die Accounts sind immer noch nicht gebannt. Sowas stimmt mich traurig, weil ich Diablo3 eigtl. schon recht nett fand - das Endprodukt, nicht das, was sie released haben.

bin auch nicht so überzeugt davon, dass sie die Maximalstufe einfach Mal wie bei WoW um 10 Level erhöhen. Die Idee gefällt mir nicht wirklich.

Ich bin aber trotzdem Mal gespannt... wenn der Preis einigermaßen stimmt und sich das ganze nicht mit dem Release von The Elder Scrolls Online überschneidet, werd ichs vielleicht Mal anspielen. Aber die Vorfreude wie bei Diablo3 ist definitiv nicht in dem Ausmaß vorhanden.


Wie hätte man vor Release sehen sollen, dass gewisse Dinge wie die imba Rüstung des Zauberers missbraucht werden können? Die Beta hatte nur einen Akt und kein Inferno etc. Außerdem wusste wirklich jeder ziemlich schnell nach Release, dasss diese Rüstung generft werden wird. Wer das Ding trotzdem weiter benutzt und Unmengen von Gold in seinen Glaskanonen-Zauberer investiert hat - selber Schuld :P

Zum Addon: schaut richtig gut aus! Ich glaube Blizzard wird mit diesem Addon Diablo 3 für viele bestimmt wieder richtig schmackhaft machen. Das Loot 2.0 - System gefällt mir bisher super, der Levelanstieg genauso. Blöd nur, wenn man viel Geld in seine Level 60 Items investiert hat :P Die Neue Klasse hingegen finde ich nicht wirklich spannend. Wirkt auf mich wie ein Mönch, nur mit anderem Aussehen.

Im Prinzip ist Diablo 3 schon immer ein richtig spaßiges, geiles Spiel gewesen, auch wenn einige Dinge störend waren.

Thanateros

Clanmitglied

Beiträge: 181

Wohnort: Kelheim

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. August 2013, 10:03


Wie hätte man vor Release sehen sollen, dass gewisse Dinge wie die imba Rüstung des Zauberers missbraucht werden können? Die Beta hatte nur einen Akt und kein Inferno etc. Außerdem wusste wirklich jeder ziemlich schnell nach Release, dasss diese Rüstung generft werden wird. Wer das Ding trotzdem weiter benutzt und Unmengen von Gold in seinen Glaskanonen-Zauberer investiert hat - selber Schuld :P

Naja, ich hab zum Glück nicht vollends auf die Glascannon-Version gesetzt. Genervt hats mich trotzdem.

Und wie mans vor Release hätte sehen können? Naja... es ist nicht grad das erste Spiel, das Blizzard zu balancen hat. Noch dazu war die Talentkombination wirklich SEHR offensichtlich. Es war jetzt nicht so, dass es auf 5 verschiedene Faktoren ankam. Nur auf ne Kombination aus zwei Dingen: Einem Talent und hohem Lifeleech.
Ich erwarte wirklich nicht, dass ein Spiel fehlerfrei auf den Markt kommt, und Blizzard hat in meinen Augen bisher recht gute Arbeit geleistet, was Balancing in ihren Spielen angeht. Aber da waren einfach Mal einige wirklich grobe Schnitzer drin, bei denen man gemerkt hat, dass sie das Spiel jetzt erst Mal einfach rausbringen wollen, statt bissl mehr Wert auf Qualitätssicherung zu legen.
Zitat Kollege über WCS ZvP-Match: "Wenn ICH so gut wär, würd ich noch VIEL besser spielen!"

6

Donnerstag, 22. August 2013, 10:15

Spielbalance-Probleme sind immer noch besser als Bugs in der Software. Ich bin sicher die Qualitätssicherung von Blizzard ist gut - ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich Spielabstürze nach Release hatte. Blizzard hatdiesbezüglich schon immer einen guten Job gemacht.

Außerdem - wofür gab's denn eine Beta? Wenn es so offensichtlich war, dass man einen bestimmten Spell missbrauchen konnte, wieso wurde das dann nicht massiv von den Beta-Testern bemängelt? Sorry, aber die Schuld hier allein auf Blizzard abzuwälzen, halte ich für ungerecht. Ein Spiele-Entwickler kann nicht in dem Umfang Skill-Kombinationen testen wie die ganzen Nerds da draußen. :P

Oder erwartest du, dass das von dir angesprochene Elder Scrolls MMO von Anfang an keine Probleme mit der Balance haben wird?

Thanateros

Clanmitglied

Beiträge: 181

Wohnort: Kelheim

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. August 2013, 10:37

Zitat

Spielbalance-Probleme sind immer noch besser als Bugs in der Software.
Jein. Es ist halt ärgerlich, wenn ein Spiel released wird, man legt sich auf ne gewisse Kombination fest, sammelt Items die genau dazu passen und dann wird diese Spielweise komplett über den Haufen geworfen. Wie gesagt, ich hab mich nicht zu 100% auf Glascannon-MAge eingelassen, weil ich mir schon dachte, dass das geändert werden würde. Aber selbst ich hatte danach Probleme nach dem Update, obwohl ich vielleicht nur zu 50% auf diese Spielweise gesetzt habe. Stell dir einfach vor, du farmst und farmst und dann werden deine Items plötzlich völlig wertlos. Die du dir vielleicht auch noch für Echtgeld gekauft hast (hab ich nie benutzt, aber gab genügend die ordentlich geblecht habn dafür).

Zitat

Spielbalance-Probleme sind immer noch besser als Bugs in der Software.
Ich bin sicher die Qualitätssicherung von Blizzard ist gut - ich kann
mich nicht daran erinnern, dass ich Spielabstürze nach Release hatte.
Blizzard hatdiesbezüglich schon immer einen guten Job gemacht.
Wie schon Mal erwähnt - ich bin der Meinung, dass Blizzard noch eine der besten Firmen ist, was Qualitätssicherung und Balancing betrifft. Ändert aber nix dran, dass man dennoch offensichtliche Fehler bemängeln darf ;-)

Zitat

Außerdem - wofür gab's denn eine Beta? Wenn es so offensichtlich war,
dass man einen bestimmten Spell missbrauchen konnte, wieso wurde das
dann nicht massiv von den Beta-Testern bemängelt? Sorry, aber die Schuld
hier allein auf Blizzard abzuwälzen, halte ich für ungerecht. Ein
Spiele-Entwickler kann nicht in dem Umfang Skill-Kombinationen testen
wie die ganzen Nerds da draußen. :P
Naja, wie du schon geschrieben hast - in der Beta war nicht alles freigeschalten zum Testen. Und diese Glascannon-Combo konnte man erst ab höherem Level nutzen. Und ja, ich stimme dir zu: Man kann als Programmierer nicht alles testen, was man programmiert. Daher gibt mans ja auch zum Testen frei, damit ANDERE drüberschaun und Fehler entdecken, die offensichtlich sind, die man aber aufgrund der fehlenden Distanz als Anwendungsentwickler nicht sehen kann. Ich rede da aus Erfahrung ;-)
Aber auf der anderen Seite sind dann wiederum recht offensichtliche Dinge, die geradezu dazu einladen, abused zu werden. Und die hätte man sehen können. Der Meinung war ich damals schon, und der Meinung bin ich immer noch. Ohne Blizzard dafür verteufeln zu wollen.


Oder erwartest du, dass das von dir angesprochene Elder Scrolls MMO von Anfang an keine Probleme mit der Balance haben wird?
TES Online wird anfangs mit Sicherheit auch einige Probleme haben. Nochmal: Mir gehts hier nicht drum, Blizzard ans Bein zu pissen, und ich bin auch keiner der Fan/Hate-Boys, die es zu Hauf im offiziellen Forum gibt (weshalb ich die offiziellen Blizzard-Foren meide...). Ich seh das Ganze eher aus Programmierersicht.
Zitat Kollege über WCS ZvP-Match: "Wenn ICH so gut wär, würd ich noch VIEL besser spielen!"

8

Donnerstag, 22. August 2013, 10:46

Aus Programmierersicht hatte das Spiel doch kaum techn. Fehler. Inhaltlich vielleicht schon, ja, aber das ist was anderes. Wenn aber die Tester nicht genug ordentliches Feedback abgeben, kann man Blizzard da auch nicht zu 100% die Schuld geben - den Testern aber natürlich auch nicht.

Ich hab heute wieder einen epischen Post im b.net gelesen. Ein Spieler fordet mehr Innovationen für das Addon und zählt dann auf: Juwelen, Sockel, Teleport zwischen allen Akten etc. Also den ganzen alten Krempel aus D2. Ich glaube auch kein Spiel hat soviele Hater wie D3 :D Es wird auch für das Addon wieder im Vornherein viel Gejammer geben - und trotzdem kaufen sich fast alle das Spiel und haben damit lange Spaß!

Thanateros

Clanmitglied

Beiträge: 181

Wohnort: Kelheim

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. August 2013, 11:02

Zitat

Aus Programmierersicht hatte das Spiel doch kaum techn. Fehler.
Inhaltlich vielleicht schon, ja, aber das ist was anderes. Wenn aber die
Tester nicht genug ordentliches Feedback abgeben, kann man Blizzard da
auch nicht zu 100% die Schuld geben - den Testern aber natürlich auch
nicht.
Damit machst du es Blizzard aber etwas arg leicht. So von wegen "Egal, was wir rausbringen - wenns die Tester nicht bemängeln ists abgesegnet".


Ich glaube auch kein Spiel hat soviele Hater wie D3 :D
Evtl. reden wir hier aneinander vorbei, aber ich HASSE Diablo 3 nicht. Ich finde das Spiel wirklich nicht schlecht, aber es ist eben zu viel schief gegangen, um das Spiel im Nachhinein auch nur ansatzweise mit der vollen Punktzahl zu bewerten. Die Beta-Test-Phase hätte länger und intensiver sein müssen, dann hätte das Spiel wahrscheinlich auch den Start gehabt, den es verdient hätte.
Zitat Kollege über WCS ZvP-Match: "Wenn ICH so gut wär, würd ich noch VIEL besser spielen!"

Marcomaniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 118

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. August 2013, 11:14

Ich war nie ein Freund von Diablo und werde es auch niemals werden.
Ich weiß nicht was an dem Spiel so toll sein soll und warum soviele davon geschwärmt haben. ?(

Mein story mit Diablo sah so aus:

ch habe mal Lust gehabt es anzuzocken, also hat mir ein Kollege einen D3 Account zur Vefügung gestellt.
Ich habe es das erste mal durchgespielt, dann fängt man ja wieder von vorne an. Dann nochmal. Im 3.Akt hatte ich dann schon keine Lust mehr, einfach weil ich Wiederholungen in Spielen hasse wie die Pest.
Dann hab ich es zur Seite gelegt, nach 2 Monaten wieder reingeschaut und dann nochmal versucht weiterzuspielen. Hatte eine mage, die aufeinmal kaum noch Schaden gemacht hat, wo ich mir nur dachte Wtf! :cursing: Ich hab davor die ganze Zeit nach Items geschaut (im AH) und die hatte gut Schaden verteilt, aber naja, was solls. Seitdem nicht mehr angefasst.

Ich weiß nicht was alle an D2 oder D3 so toll finden. Ich persönlich finde diese Art von RPG/whatever einfach nicht gut. Die story ist so lala, die quests sind so lala, die items sind so lala (vorallem dieses random gedroppe). Ich darf mir nichtmal einen eigenen Char "machen" weil mir alle Skills vorgegeben werden. Das heißt keine Kombinationen, sondern nur sinnloses farmen. Über Stunden. Jahre. Jahrzente. Aber wofür? Das bringt mich doch null weiter. Mein skill wird dadurch nicht besser, mein char wird bedingt besser (Warum sollte ich nach noch besserem gear schauen, wenn ich doch sowieso die stärkste Schwierigkeit durchgespielt habe??) und sobald das Spiel weg ist, war alles Umsonst.
Zitat Taeja: "If you got low apm switch to protoss and you'll be pro!"

Quelle: http://i.imgur.com/PPEISVn.png

Thanateros

Clanmitglied

Beiträge: 181

Wohnort: Kelheim

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. August 2013, 11:21

Naja, das Spiel ist halt auf das ewige Farmen und wiederkehrende Elemente ausgelegt. Ist jetzt auch nicht so mein Ding, aber bis zu nem gewissen Grad hab ich kein Problem. Mit jedem Schwierigkeitsgrad kamen mehr / andere Monster bzw. Monster mit mehr Fähigkeiten. Fand ich schon ok so, auch wenn manche Fähigkeiten-Combo der Monster echt einfach nur unmachbar war.

Zitat

(Warum sollte ich nach noch besserem gear schauen, wenn ich doch sowieso die stärkste Schwierigkeit durchgespielt habe??
Das hab ich mich am Ende auch gefragt. Für mich wars vorbei, als ich Diablo in der letzten Stufe gelegt habe. Danach hab ich noch nen HC-Char begonnen und nen normalen Char auf 60 hochgezogen, aber das wurde mir dann doch schnell wieder langweilig. Der Paragon-Level wär hier noch was gewesen, da hätte ich meinen Mage wahrscheinlich noch weitergespielt. Aber das kam zu spät, da war ich schon längst fertig mit dem Spiel.
Zitat Kollege über WCS ZvP-Match: "Wenn ICH so gut wär, würd ich noch VIEL besser spielen!"

Beiträge: 297

Wohnort: Worms

Beruf: Chemikalien-Mixer aka Chemielaborant

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. August 2013, 19:15

Also ich bin mal gespannt wie Teuer der ganze Spaß wird wenn es released wird...
Also allein für die Story würde ich es mir holen aber wenn es zu Teuer ist...
Blizzard brauch anscheinend wieder Geld nachdem sie sich "freigekauft" haben.
憤怒 / RaGe 1360
勝出 ¯\_(ツ)_/¯

KbHZorrO

Clanmitglied

Beiträge: 683

Wohnort: Mainz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. August 2013, 20:02

Ich hatte kein D3, hab jetzt auch keins und werds mir auch nie zulegen.
Hardstyle und Starcraft II was will man mehr ? :D

14

Donnerstag, 22. August 2013, 21:14

Ich find es immer wieder lustig wie alle über die unfertigen Spiele gerade was den Bereich RPG angeht weinen :P

Das war schon immer so, wird immer so bleiben und vor allem.. juckt mich nich ;)

War bei DaoC so (Max lvl 50, mit lvl 30 gab es dann bei der release Version keine Items mehr...wobei wir verdammt fix waren mit lvln .... war lustig dann gegen blaue Mobs zu sterben, einige Zonen waren sogar noch komplett leer)

EQ2 (hatte auch seine kleinen Bugs die richtig nervig waren... Mage war instant tot egal durch was, Rüstungen gaben teilweise falsche Bonis...)

Achja und noch was, was wohl überall passt, never play on patchday! :D
Die Rosine

Thanateros

Clanmitglied

Beiträge: 181

Wohnort: Kelheim

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. August 2013, 21:34

Achja und noch was, was wohl überall passt, never play on patchday! :D
This! Second that!

Wie gesagt... aus programmiertechnischer Sicht weiß ich, dass es IMMER irgendwelche Änderungen gibt, die man nicht von Anfang an vorhersehen konnte. Ist ja auch logisch. Sowas stört mich auch nicht wirklich. Aber auch ich krieg eine aufn Deckel, wenn ich nen offensichtlichen Fehler mache, den ich eigtl. hätte ausschließen können.
Und gerade bei Diablo 3 mit Echtgeld-Auktionen ists halt ein zweischneidiges Schwert, die Balance so krass zu ändern, dass manche Items wertlos werden. Wenns nur erFARMTE Items wären - gut, ärgerlich, aber kann man wohl noch verkraften. Die Sache ist ja auch die: Den Otto-Normal-Spieler hat diese Änderung sicher nicht großartig gestört - erstens gibt er selten Geld für Items aus, zweitens investiert er wesentlich weniger Zeit in das Spiel, oder zumindest weniger Zeit auf den gleichen Zeitraum wie Extremspieler (wie ich ^^). Und wahrscheinlich spielt er das Spiel auch nicht von Tag 1 an. Die gröbsten Mängel werden innerhalb der ersten Tage eh relativ flott behoben. Daher kriegt er das nicht mit.

Aber naja... das ist in meinen Augen ein Endlosthema. Und nicht gut für mein Herz :D

Fakt ist jedenfalls, dass ich die Expansion auf jeden Fall Mal anspielen werde. Aber wahrscheinlich nicht von Tag 1 an, ausser es gibt sie zu nem Spott-Preis.
Zitat Kollege über WCS ZvP-Match: "Wenn ICH so gut wär, würd ich noch VIEL besser spielen!"

16

Donnerstag, 22. August 2013, 22:36

Blizzard und spottbillig schließt sich irgendwie aus :P
Die Rosine

17

Donnerstag, 22. August 2013, 22:53

Ich glaub der Otto-Normal-Spieler gibt eher Geld für Echtgeld-Items aus als der Nerd, weil dieser ja die Zeit hat, sich das Zeug zu erfarmen.
Und Echtgeld-AH finde ich nicht so schlimm. Das AH gefällt mir an sich nicht so, aber das Echtgeld-AH ist vielleicht ganz ok. Die Leute kaufen sich das Zeug doch sonst sowieso woanders :)

Diamond

Administrator

Beiträge: 1 560

Wohnort: Tübingen

Beruf: Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 27. August 2013, 22:52


19

Mittwoch, 28. August 2013, 07:38

Haha ja die Grafik stimmt zum Großteil leider.

Ich spiel derzeit wieder Path of Exile und merke um wieviel belohnender das Sammeln von Beute dort ist. Umso ärgerlich, dass Beutefarmen bei D3 derzeit eher für Frust sorgt.

Blizzard ist aber Gott sei Dank schlau genug und übernimmt das nachträgliche Verändern von Affixen aus PoE (oder sie sind von selbst drauf gekommen, egal, aber es ist gut). Statpunkte verteilen geht auch bald wieder. Loot 2.0 klingt auch vielversprechend. Wenn die Item-Drops intelligenter werden und man seinen Items selbst nachträglich noch den letzten Feinschliff verpassen kann, muss man auch nicht mehr so häufig auf das AH zurückgreifen).

Ich denke das wird schon was Gutes! D2 war ja auch erst mit dem Expansion Set ein geiles Spiel!

Darky

Clanmitglied

Beiträge: 199

Wohnort: Zürich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Samstag, 31. August 2013, 12:46

Also das Lootsystem wurde echt krass umgekremplet. Ich habe während der 30 Minuten-GC-Demo alleine schon 4 Legendaries gefunden, von denen 2 meinen Char verbessert haben. Entweder war das geskriptete Show für die Demo, oder sie haben alles was vorher da war (Random Props etc.) umgeworfen.